Tutorial: Arbeiten mit Texturen

Donnerstag, 12. März 2015

Texturen sind eine tolle Sache um einem Bild einen bestimmten Look zu verpassen. In diesem Tutorial möchte ich euch zeigen, wie ihr mithilfe von Texturen eure Bilder verändern könnt. Für die Beispiele habe ich ein paar ältere Fotos von der schönen Nele gewählt, um eine Fantasy Stimmung zu erzeugen!


Ich nutze Texturen oft um die Simmung eines Bilders zu verändern oder noch zu unterstreichen. Das Tutorial habe ich in Photoshop CS 5 gemacht, funktioniert aber ab der Version CS3.  Ihr könnt die Texturen selbst in Photoshop erstellen, oder eine von zahlreichen kostenlosen Texturen aus dem Internet verwenden. Ich habe mich bei diesem Tutorial für ein Bild aus dem Internet entschieden.

Schritt 1: Öffnet euer Bild in Photoshop und entsperrt mit doppelklick auf die Ebene eure Hintergrundebene.

Schritt 2: Über Datei > Plazieren könnt ihr eure Textur in Photoshop einfügen. Zieht die Textur mit gedrückter Shift Taste (damit das Bild nicht verzerrt wird) auf die volle Größe. 




Schritt 3: Mit einem Rechtsklick auf eure Ebene (mit der Textur) könnt ihr über "Ebene rastern" aus eurem Smart Objekt eine Ebene machen. Anschließend könnt ihr den Ebenen Modus auf "weiches Licht" stellen. Probiert ein wenig mit den verschiedenen Modi herum, welcher zu euch und eurer Textur passt. Der Modus weiches Licht, ist meistens die richtige Wahl und wirkt sehr natürlich!

 

Schritt 4: Nun ist es an der Zeit eure Komposition zu verfeinern. Mithilfe einer Ebenenmaske ist das ganz einfach. Malt mit einem schwarzen Pinsel (ihr könnt die Deckkraft variieren) die Bereiche in eurer Ebenenmaske ein, die nicht mit der Textur überdeckt (oder schwächer dargestellt) werden sollen. Achtet nur darauf, dass ihr in die Ebenenmaske malt und nicht in das Bild. Wenn ihr ausversehen einen Bereich der Textur mit schwarz entfernt, könnt ihr ihn mit weiß wieder herstellen.




Fertig ist euer neues Bild!


























Ein weiteres Beispiel:

  
Das Bild hatte zwar schon ein recht schönes Bokeh im Hintergrund, durch eine Textur habe ich es noch verstärkt, ohne dass es küntlich aussieht.

Eurer Kreativität sind bei der Arbeit mit Texturen keine Grenzen gesetzt!Probiert ein wenig herum und ihr erreicht tolle Ergebnisse! Wollt ihr demnächt mehr Tutorials von mir? Dann schreibt mir eure Wünsche in die Kommentare.

Kommentare:

  1. Richtig tolles Tutorial!! Gefällt mir voll gut :) Das letzte Bild find ich persönlich noch schöner, das wirkt noch natürlicher, aber das ist geschmackssache! Ich find Tutorials super, da kannst du ruhig öfter welche von machen :)
    Schönes Wochenende dir!
    Xenia von Ornamentation of life

    AntwortenLöschen
  2. Oh wow, vielen lieben Dank :)
    Ich hab persönlich eigentlich auch immer gedacht, dass ich Fashionfotografie nicht mag :D Aber irgendwann hab ich es dann einfach mal ausprobiert und mochte es :D
    Ich mag es auch mit Texturen zu arbeiten.. Ich mag auch das zweite Bild lieber, weil es natürlicher wirkt :) Aber insgesamt is das echt eine coole Idee :)
    Liebe Grüße
    Lea
    Lichtreflexe
    facebook

    AntwortenLöschen
  3. Super Tutorial mit einfach einem hammer Ergebnis. Mir gefällt auch das letzte Bild noch besser als alle davor.
    Mir gefällt dein Blog echt gut ;) Schwups neuer Follower
    Liebe Grüße
    Sassi
    http://besassique.blogspot.de

    AntwortenLöschen